maronski-Logo.jpg

Mode mit Verantwortung. Die raffinierte, aber alltagstaugliche Mode von maronski wird in Wien designt und aus feinsten Biostoffen, zu fairen Löhnen in Europa produziert!

 

Inspiration und Namensgeberin für das Wiener Modelabel maronski ist die karibische Bevölkerungsgruppe „maroons“. Mit einer Anführerin an der Spitze verteidigten die „maroons“ ihre Unabhängigkeit, Freiheit und ihr Lebensgefühl erfolgreich gegen die Kolonialmacht

maronski steht für Lebensfreude und starke, unkomplizierte Mode für die Heldinnen des Alltags. Raffinierte Schnitte, kräftige Farben und ausgeklügelte Materialkombinationen in GOTS zertifizierter Bio Qualität ergeben zwei Mal jährlich Kollektionen für lebensbejahende Frauen.

Materialien

Hochqualitative Biostoffe und eine faire Produktion innerhalb Europas garantieren hohen Tragekomfort und die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards.
Lieferanten der in den Kollektionen verarbeiteten Materialen sind das Berliner Unternehmen Lebenskleidung und die deutsche Firma Maute Renz (Alb Stoffe).
Beide Unternehmen sind nach GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifizierte Textilagenturen, die sich auf Bio-Stoffe, Bio-Baumwollstoffe und Bio-Seidenstoffe spezialisiert haben. Ein zweiter Lieferant ist ein Betrieb in der Tschechischen Republik, der seit 3 Jahren auch Biobaumwolle in seinem Sortiment anbietet. Hier kann eigens nach Pantone-Nummer gefärbt werden.

Zweitlabel Frau Schatz

Ein kleiner Teil der maronski Kollektionen besteht aus nicht-ökologischen Materialien. Dabei handelt es sich nicht um Stoffe, die neu produziert sondern als Lagerware gekauft wurden. Es werden damit bestehende Stoffressourcen – also alte Schätze – abgebaut.